Aktuelles - Minigolf in Sachsen-Anhalt

Kevin Leickel gewinnt Silber bei der DM in Brunsbüttel

Minigolf auf Spitzenniveau ist eine Art Präzisionsdauerdienst. Kevin Leickel, der beste Minigolfer in Sachsen-Anhalt, zeigte bei der Deutschen Meisterschaft in Brunsbüttel, dass er seine Nerven im Griff hatte und die gute Form der letzten Wochen zum Saisonhöhepunkt auf die Bahn bringen konnte. 208 Schlag insgesamt mit 155 Assen in den zehn Turnierrunden; 25-mal wurde eine 2, nur zweimal eine 3 auf dem Turnierprotokoll notiert. Mit der Auftaktrunde von 20 Schlag war er im Vorderfeld platzierte, schaffte mühelos den Cut für den Einzug in die Finalrunden am dritten Turniertag. Einmal spielte Kevin sogar die perfekte Runde: 18 Asse auf 18 Bahnen, eingebettet in die Dreierrunde von 19-18-19. Damit lag er schlaggleich mit René Lagerquist von Olympia Kiel auf den geteilten 1. Platz. Doch dann drehte Lagerquist auf, siegte schlussendlich verdient mit sieben Schlag Vorsprung (201) auf Leickel (208). Dritter wurde Denis Walther vom Reinickendorfer MGC (210).

kl

Erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft mit dabei war Silke Gold. Nach einem etwas nervösen Auftakt gelangen ihr unter anderem zwei 22er-Runden, doch der Rückstand war zu groß für den Enzug in die Finalrunden der besten Fünf. Am Ende reichte es für den 9. Rang im Damenklassement. Platz 14 belegte Sabine Burkert bei den Seniorinnen - auch sie steigerte sich nach verhaltenem Auftakt zu starken Leistungen mit Einzelrunden von 22 und 21 Schlag. Sie war auch beste Spielerin des Seniorenteams (mit Michael Burkert und Thomas Schmeier), das in der Mannschaftswertung Platz 12 erreichte, dabei nach einer gewissen Anfangsnervosität mithalten konnte und Sachsen-Anhalts Minigolfer sehr gut vertrat.

Additional information